Professional cyclist, riding for Team LottoNL-Jumbo

Uncategorized

Gelungener Auftakt

15 Februar 2013
Mit später Attacke zum Algarve-Auftaktsieg
Martens: „Genial, wie es lief”

14.02.2013 – (rsn) – Erstes Rennen, erster Sieg – besser hätte die Saison für Paul Martens nicht beginnen können. Der Blanco-Profi entschied am Donnerstag die 1. Etappe der Algarve-Rundfahrt (Kat. 2.1) über 199 Kilometer von Faro nach Albufeira für sich und übernahm damit auch die Spitzenposition im Gesamtklassement.
„Das war fantastisch heute“, so Martens am Abend zu Radsport News. „Meine Form stimmt, das wusste ich schon vorher, aber so, wie das heute lief, war es natürlich genial.“
Martens überraschte mit einer späten Attacke die Sprinter um Top-Favorit Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step), der sich mit Platz sechs begnügen musste. „Wir sind für Theo Bos gefahren. Ich sollte mitspringen, wenn ein anderer Fahrer angreifen würde“, schilderte der 29-Jährige gegenüber Radsport News die entscheidende Szene. „Das Team hat im Finale super Arbeit geleistet. Als ich attackierte, haben meine Leute ein Loch gelassen und so konnte ich den Vorsprung ins Ziel retten.“
Martens freute sich auch darüber, dass er die Schwächephase aus dem letzten Jahr, als nicht viel zusammenlief, pünktlich zum Saisonbeginn 2013 überwunden zu haben scheint. „Ich bin froh, endlich wieder auf meinem gewünschten Niveau zu sein, da habe ich im vergangenen Jahr vergeblich nach gesucht“, sagte der Klassikerspezialist, der nicht glaubt, dass die 2. Etappe ebenfalls mit einem Überraschungscoup enden könnte.
„Morgen gibt es einen richtigen Sprint, aber ich trage Gelb und werde versuchen es zu verteidigen“, kündigte Martens selbstbewusst an.
Quelle:Radsport-news.com

By |February 15th, 2013|Uncategorized|0 Comments

Erstes Rennen, Erster Sieg!

By |February 14th, 2013|Uncategorized|0 Comments

Blanco-Profi gewinnt Auftakt der Algarve-Rundfahrt

Martens gelingt Traumstart
14.02.2013 – (rsn) – Paul Martens (Blanco) ist bei der 39. Algarve-Rundfahrt (Kat. 2.1) ein Traumstart in die Saison gelungen. Der 29-Jährige gewann die erste Etappe über 199 Kilometer von Faro nach Albufeira und übernahm durch seinen ersten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung.
Die Plätze zwei und drei gingen an den Portugiesen Tiago Machado (Radioshack-Leopard) und Martens` niederländischen Teamkollegen Theo Bos. Vierter wurde der Italiener Giacomo Nizzolo (Radioshack-Leopard). Noch vor dem Briten Mark Cavendish (Omega Pharma Quickstep), der Sechster wurde, platzierte sich der Belgier Thomas Sprengers (Topsport Vlaanderen) auf Platz fünf.
Die Top Ten komplettierten der Belgier Tom van Asbroeck (Topsport Vlaanderen), der Portugiese Rui da Costa (Movistar), der Italiener Alessandro Bazzana (United Healthcare) und der Portugiese Samuel Caldeira (OFM) auf den Rängen sieben bis zehn.
Über weite Strecken dominierten die Ausreißer Sergio Paulinho (Saxo Tinkoff Bank) Eduard Vorganov (Katusha), Marco Corti (Colombia), Christopher Jones (United Healthcare) und Amets Txurruka (Caja Rural) das Geschehen. Neun Kilometer vor dem Ziel waren die fünf Ausreißer aber wieder gestellt, so dass es im anspruchsvollen Finale, das von einem Massensturz überschattet wurde, zum Sprint einer kleineren Gruppe kam. In diesem erwies sich Martens bei seinem ersten Renneinsatz der Saison als der Stärkste.

Quelle: Radsport-news.com
Volta ao Algarve – Etappe 1
1. Paul Martens (Blanco), 5h07m29s
2. Tiago Machado (RadioShack-Leopard), mt
3. Theo Bos (Blanco), mt
4. Giacomo Nizzolo (RadioShack-Leopard), mt
5. Thomas Sprengers (Topspor Vlaanderen-Baloise), mt
6. Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step), mt
7. Tom van Asbroeck (Topsport Vlaanderen-Baloise), mt
8. Rui Costa (Movistar), mt
9. Alessandro Bazzana (UnitedHealthcare), mt

By |February 14th, 2013|Uncategorized|0 Comments

Die Vorbereitung läuft…

Mein Mechaniker bei den letzten Feinabstimmungen.

By |February 5th, 2013|Uncategorized|0 Comments

Sie bringen nicht viel vom Radsport- aber wenn…

Meldung auf ZDFsport.de
Systematisches Doping bei Rabobank?

In der niederländischen Radsport-Mannschaft Rabobank ist von 1996 bis 2012 angeblich systematisch gedopt worden. Dies berichtet die niederländische Zeitung “NRC Handelsblad” mit Bezug auf den früheren Rabobank-Profi Thomas Dekker, der 2009 des Dopings mit EPO überführt wurde, und ein Dutzend andere anonyme Zeugen. Dekker sagte, er habe 2006 mit EPO-Doping begonnen und 2007 dann Bluttransfusionen erhalten. Die Mannschaftsärzte hätten beim Doping assistiert, die Fahrer seien von der Teamleitung zum Betrug aufgefordert worden.

Quelle: ZDFsport.de

Meine Gedanken dazu
Eine erste Stellungnahme zum Thomas Dekker Interview

Dass in den letzten Tagen die Radsportwelt im Dopingsumpf zu versinken droht, dürfte auch dem Letzten aufgefallen sein. Mit aller Deutlichkeit will ich aber betonen, dass es sich hauptsächlich um Geschichten aus der Vergangenheit handelt. Dass jetzt Rabobank von Thomas Dekker und unbekannten Zeugen als Team mit ausgeklügeltem Dopingsystem genannt wird, trifft mich natürlich persönlich. Ich bin seit 2008 in diesem Team, habe mit Thomas Dekker zusammen Rennen bestritten und kann seine Aussagen zu Teamärzten und Fahrern nicht verstehen und schon gar nicht teilen.

NIEMALS hat die Teamleitung, ein Arzt oder Fahrer mich zum Doping “angestachelt”. Er verallgemeinert seine eigenen Entscheidungen und verunglimpft damit eine ganze Gruppe, die einen strikten Anti-Doping Standpunkt haben! Dass das ZDF auch noch den Artikel falsch zitiert, es hätte bis 2012 ein Doping-programm gegeben, sagt genug über das gegenwärtige Verhältnis Radsport- Presse.

By |January 19th, 2013|Uncategorized|0 Comments

Rabobank heißt 2013 Blanco Pro Cycling Team

13.12.2012 – (rsn) – Der bisherige Rabobank-Rennstall wird in der kommenden Saison unter dem Namen Blanco Pro Cycling Team antreten. Nach dem angekündigten Rückzug des Sponsors Rabobank hat die Teamleitung noch ein Jahr Zeit, um einen neuen Sponsor zu finden. In der Saison 2013 wird die Rabobank das Team finanziell noch unterstützen.
Die Mannschaft, die sich am heutigen Donnerstag auf Fuerteventura zum gemeinsamem Trainingslager trifft, meldet zudem einige personelle Veränderungen. So wird der seit 2008 verantwortliche Teammanager Harold Knebel zum Jahresbeginn durch Richard Plugge ersetzt, der bisher als Manager für Kommunikation tätig war.
Quelle: Radsport-news.com

By |December 13th, 2012|Uncategorized|0 Comments

Wir büßen für Betrüger der Vergangenheit und die ewig Unbelehrbaren

Niederländische Bank finanziert noch ein Jahr
Rabobank: Zukunft des Rennstalls für 2013 gesichert
19.10.2012 – (rsn) – Der Rückzug des Sponsors bedeutet nicht das Aus für das Rabobank-Team. Wie die niederländische Bank am Freitag bei einer Pressekonferenz mitteilte, werde man den Rennstall auch im kommenden Jahr noch finanzieren. Allerdings wird die Mannschaft als „white label“-Team, also ohne Sponsorennamen, antreten.
„Das Radsport-Team ist froh über die Möglichkeit zum Fortbestand, die ihnen Rabobank trotz der schlechten Nachrichten gibt”, hieß es in einem Kommuniqué des WorldTour-Rennstalls. Das Männer- und das Frauen-Team werden demnach als ‚white label’ unter einer noch zu etablierenden neuen Gesellschaft geführt.
„Wir werden unsere Verträge mit den Fahrern einhalten. Die Profi-Teams kommen in eine separate Gesellschaft und damit werden die vertraglichen und finanziellen Verpflichtungen bedingungslos “, sagte Rabobank-Finanzvorstand Bert Bruggink und fügte an. „Für die Fahrer ist es nicht möglich, jetzt zu einem anderen Team zu wechseln.”
Für das Continental-Team und die Crossfahrer wird künftig der Niederländische Radsport-Verband zuständig sein. „Auf diese Weise werden die Karrieren von einer Generation von Fahrern gesichert“, erklärte das Team-Management.

USADA-Enthüllungen gaben Ausschlag für Ausstieg
Die Rabobank hat genug
19.10.2012 – Utrecht (dapd/rsn) – Das von der amerikanischen Anti-Doping-Behörde USADA minutiös dokumentierte Doping-System der Ära Lance Armstrong hat einen der ältesten Sponsoren im Profiradsport zum Rückzug bewogen: Das niederländische Kreditinstitut Rabobank gab am Freitag das Ende seines finanziellen Engagements bekannt.
Seit 1996 sponsorte das Unternehmen das Rabobank Cycling Team. Zu den Fahrern zählten oder zählen unter anderem der dreifache Weltmeister Oscar Freire, Bergspezialist Michael Rasmussen und der Niederländer Robert Gesink , aber auch die beiden Deutschen Grischa Niermann und Paul Martens. Für die kommende Saison hatte Rabobank den Magdeburger Robert Wagner verpflichtet, während Niermann seine Karriere beendete und künftig als Trainer im Team arbeiten soll.
Bereits am 31. Dezember […]

By |October 19th, 2012|Uncategorized|0 Comments

Nachbetrachtung WM

Ich hatte mir von meiner “Heim-WM” so viel vorgestellt, aber in der Realität war der Kurs eher stressig als sportlich selektiv. Die erste und größte Spaltung im Feld kam dann auch durch einen Massensturz zustande, durch den ich sehr lange aufgehalten wurde. Zwei Runden lang bin ich Anschlag gefahren um zurückzukommen. Danach war klar, dass ich meine letzten Kraftreserven für John Degenkolb mobilisieren werde. John war sehr stark und wurde 4.! Ich muss sagen, dass wir als Team sehr gut harmoniert haben und das es Spaß gemacht hat mit diesen Jungs ein Team zu bilden.

Ergebnis
Maastricht – Rundkurs Valkenburg (267,4 km / 106,4 km + 10 Runden à 16,1 km)

1 GILBERT Philippe BEL 6:10:41 (43,541 km/h)
2 BOASSON HAGEN Edvald NOR + 4
3 VALVERDE BELMONTE Alejandro ESP + 5
4 DEGENKOLB John GER + 5
5 BOOM Lars NED + 5
6 DAVIS Allan AUS + 5
7 VOECKLER Thomas FRA + 5
8 NAVARDAUSKAS Ramunas LTU + 5
9 HENAO MONTOYA Sergio Luis COL + 5
10 FREIRE GOMEZ Oscar ESP + 5
11 COSTA Rui POR + 5
12 BOONEN Tom BEL + 5
13 GATTO Oscar ITA + 5
14 SAGAN Peter SVK + 5
15 KESSIAKOFF Fredrik Carl Wilhelm SWE + 5
16 DE KORT Koen NED + 5
17 ALBASINI Michael SUI + 5
18 BAZAYEV Assan KAZ + 5
19 TIERNAN-LOCKE Jonathan GBR + 5
20 NORDHAUG Lars Petter NOR + 5
21 GERRANS Simon AUS + 5
22 DENIFL Stefan AUT + 5
23 URAN URAN Rigoberto COL + 5
24 MORENO FERNANDEZ Daniel ESP + 5
25 VAN AVERMAET Greg BEL + 5
26 LEUKEMANS Bjorn BEL + 5
27 WEGMANN Fabian GER + 5
28 KOLOBNEV Alexandr RUS + 5
29 NIBALI Vincenzo ITA + 5
30 CARDOSO Andre Fernando S. Martins POR + 17
31 GRIVKO Andriy UKR + 17
32 GESINK Robert NED + […]

By |September 24th, 2012|Uncategorized|0 Comments

Das WM-Aufgebot des BDR

Straßenrennen (mögliche Starterzahl: 7)

Burghardt, Marcus (1983/BMC)
Degenkolb, John (1989/Argos-Shimano)
Gerdemann, Linus (1982/Radioshack-Nissan)
Geschke, Simon (1986/Argos-Shimano)
Knees, Christian (1981/Sky)
Martens, Paul (1983/Rabobank)
Wegmann, Fabian (1980/Garmin-Sharp)

By |September 11th, 2012|Uncategorized|0 Comments

GRAND PRIX CYCLISTE DE MONTRÉAL

Auch wenn das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend ist, bin ich sehr zufrieden mit meinem Rennen. Heute habe ich einfach alles gegeben, nicht gewartet, einfach selbst attackiert… Leider ist die Gruppe zu Groß geblieben und im Sprint sind mir die Beine eingeschlafen, aber die Jungs sind alle schnell.

Montréal (205,7 km / 17 Runden à 12,1 km):

1 Lars Petter Nordhaug (Nor) Sky ProCycling 5:28:29
2 Moreno Moser (Ita) Liquigas-Cannondale 0:00:02
3 Alexandr Kolobnev (Rus) Katusha Team 0:00:02
4 Simon Gerrans (Aus) Orica – GreenEdge 0:00:04
5 Edvald Boasson Hagen (Nor) Sky ProCycling 0:00:04
6 Björn Leukemans (Bel) Vacansoleil-DCM Pro Cycling Team 0:00:04
7 Jurgen Roelandts (Bel) Lotto Belisol Team 0:00:04
8 Rui Costa (Por) Movistar Team 0:00:04
9 Luca Paolini (Ita) Katusha Team 0:00:04
10 Tony Gallopin (Fra) RadioShack-Nissan 0:00:04
11 Fabian Wegmann (GER) Garmin-Sharp 0:00:04
12 Peter Sagan (Svk) Liquigas-Cannondale 0:00:04
13 Arthur Vichot (Fra) FDJ-BigMat 0:00:04
14 Greg Van Avermaet (Bel) BMC Racing Team 0:00:04
15 Oliver Zaugg (SUI) RadioShack-Nissan 0:00:04
16 Marco Marcato (Ita) Vacansoleil-DCM Pro Cycling Team 0:00:04
17 Chris Anker Sörensen (Den) Team Saxo Bank – Tinkoff Bank 0:00:04
18 Paul Martens (GER) Rabobank Cycling Team 0:00:04
19 Francesco Gavazzi (Ita) Pro Team Astana 0:00:04
20 Tom Jelte Slagter (Ned) Rabobank Cycling Team 0:00:04
21 Thomas Voeckler (Fra) Team Europcar 0:00:04
22 Romain Bardet (Fra) Ag2r La Mondiale 0:00:04
23 Ryder Hesjedal (Can) Garmin-Sharp 0:00:11
24 David Veilleux (Can) Team Europcar 0:00:22
25 Francois Parisien (Can) Spidertech powered by C10 0:00:22
26 Heinrich Haussler (Aus) Garmin-Sharp 0:00:24
27 Ben Hermans (Bel) RadioShack-Nissan 0:00:24
28 Samuel Dumoulin (Fra) Cofidis, Le Credit En Ligne 0:00:24
29 Borut Bozic (Slo) Pro Team Astana 0:00:24
30 Manuele Mori (Ita) Lampre – ISD 0:00:24
31 Jelle Vanendert (Bel) Lotto Belisol Team 0:00:24
32 Stefan Denifl (AUT) Vacansoleil-DCM Pro Cycling Team 0:00:24
33 Karsten Kroon (Ned) Team Saxo Bank – Tinkoff Bank 0:00:24
34 Tim Wellens (Bel) Lotto Belisol Team […]

By |September 10th, 2012|Uncategorized|0 Comments