Wer Radsport nur über die Ergebnisse verfolgt, wird sich eventuell fragen, wo meine Form bleibt. Aber keine Sorge, die Form ist wirklich gut und wenn Taktik und Glück auf meiner Seite gewesen wären, hätte ich womöglich Top 10 in Milan San Remo und Gent-Wevelgem herausgefahren. Solche Dinge kann man nur bedingt oder gar nicht beeinflussen. Ich bin froh, dass ich wieder zu alter Stärke zurückgefunden habe und ein gutes Ergebnis wird kommen. Als nächstes steht die Baskenland-Rundfahrt an. Zu diesem Rennen habe ich eine ganz besondere Beziehung. Ich liebe es, aber es ist gleichzeitig saumäßig schwer, sodass ich an manchen Tage meine Sympathie ganz und gar vergesse…