Jetzt ist das Frühjahr abgeschlossen…
Leider lief es nicht wirklich so wie ich es mir erhofft hatte…gerade in den Ardennenklassikern machte mir vor allem das Wetter sehr zu schaffen. Auch wenn ich früher in meinen Amateurjahren viele Stunden bei Regen und Kälte auf dem Rad verbracht habe, hat sich mein Körper nie daran gewöhnen können, bei Kälte auch wirklich Leistung zu bringen. Ich denke, dass meine Form eigentlich gut war, denn ansonsten hätte ich beim Fleche Wallone nicht auf einmal ( 5 Grad wärmer ) bei den Besten mitfahren können. Ich werde jetzt ein paar Tage das Rad in die Ecke stellen und dann gezielt wieder aufbauen. Es kommen noch viele Rennen in denen ich zeigen will, was ich wirklich kann… also Haken dran und weiter geht’s!!!!!