Mit der heutigen 4.Etappe können wir echt zufrieden sein, wir waren in allen Gruppen vertreten. Dadurch, dass die letzten 60km flach waren, wurde die ganze Rennsituation verändert, sodass alle Sprinter zurückkamen. Am Ende konnte ich Mathews gut am Rad von Haussler absetzen. Sagan ist im Moment unschlagbar, sodass der 3e Platz sehr zufriedenstellend ist. Das morgige Zeitfahren wird endlich Aufschluss darüber geben, wer letztendlich um den Gesamtsieg mitreden wird!